Neu

Neu & Aktuell

Neu & Aktuell

_________________________________________________
 

12. Juni 2019  2 neue bio Flugtees 2019

Das Warten auf die neuen Flugtees aus 2019 hat sich gelohnt. Erst letzte Woche testeten wir einen Darjeeling der uns endlich überzeugte - und so gibt es dieses Jahr 2 First-flush-Flugtees zur Auswahl:

 bio Flugtee 2019                      bio Flugtee 2019
 Darjeeling Tumsong                  Nepal Shangri-La

flugtee_2019_tumsong_mini   flugtee19_nepal_mini

Tumsong Tea Estate, gegründet im Jahre 1867, zählt zu den Gärten der ersten Kategorie im Anbaugebiet Darjeeling. Höhenlagen von bis zu 1.600 Metern über dem Meeresspiegel, sowie ein sehr hoher Anteil reiner China-Tee-Büsche führen zu ausnehmend hochwertigen Qualitäten. Das Sinensisblatt unauffällig, gleichmäßig gearbeitet, mit einigen silbrigen Blattspitzen. Der Aufguss hell, duftig, im Bouquet spritzig-elegant mit einer dezenten, blumigen Note. 100g 13,60 EUR.

Nepal bio Shangri-La aus dem Ilam-Tal, 75 km westlich vom Ort Darjeeling. Auf einer Höhe von 1500 Meter am Fuße des Himalaya Gebirges liegt die kleine, aber sehr moderne Teefabrik names Shangri-La und produziert hervorragende Bio-Tees. Im Vergleich zu anderen Gärten ist die Fabrik sehr neu und wurde erst 1999 gegründet. Mehr als 600 kleinere Teebauern aus der Region liefern ihren Tee dorthin und tragen so zum Lebensunterhalt ihrer Familien bei. Die klimatischen Bedingungen und der reichhaltige Boden sind für den Teeanbau bestens geeignet. In der Tasse sehr hell, geschmacklich leicht, mit der frischen First-flush-Note. Für das optimale Geschmackserlebnis wäre gefiltertes Wasser ideal. Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis für einen Flugtee. 100g 9,90 EUR.

_________________________________________________
 

12. Juni 2019  wieder Teedosen im Sortiment

Der großen Nachfrage wegen haben wir uns entschlossen, wieder Teedosen ins Sortiment zu nehmen:

P1080138mini  P1080140mini  P1080151mini  P1080150mini

 

P1080143mini  P1080145mini  P1080144mini  P1080166mini

 

P1080169mini  P1080168mini  P1080161mini  P1080164mini

_________________________________________________


11. März 2019  Darjeeling first flush bio Flugtee 2019

Wir haben bis jetzt einige neue Sorten getestet, aber keine hat uns überzeugt. Die Tees schmecken leer, ohne Inhalt, ohne Tassenfarbe, sind aber dennoch teuer.

Das sind die Gründe:

  1. Das Wetter war im Anbaugebiet ansich ideal, jedoch die Nächte zu kalt. Für einen aromatischen Geschmack sollte die Temperatur nicht unter 15°C gehen.
  2. Anstatt mit dem Beginn der Ernte auf höhere Temperaturen zu warten, meint man, die Nachfrage des Weltmarktes möglichst schnell befriedigen zu müssen - auf Kosten der Qualität (wir kennen das vom Spargel hierzulande).
  3. Es fehlen immer noch ca. 30% Pflückkräfte, die seit dem langen Generalstreik 2017 nicht wieder zurückgekehrt sind, weil sie anderweitig Beschäftigung fanden. Das hat zur Folge, dass die wachsenden Blätter nicht schnell genug gepflückt werden können, deshalb zu groß werden, was wiederum den Geschmack negativ beeinflusst.
  4. Den Fachkräftemangel versucht man mit Aushilfen zu kompensieren, die natürlich nicht das Knowhow der früheren langjährigen Pflückerinnen haben. Das Blatt ist schlampig gepflückt, zerrissen. "2 leafes and a but", also 2 Blätter und eine Knospe gehört ziemlich der Vergangenheit an.
  5. Die "alten" Fermentationsmeister in den Teefabriken gibt es nicht mehr. Die Liebe zum Tee, die Erfahrung fehlt und vielleicht auch der Wille, ein hervorragendes Lebensmittel zu produzieren. Es zählt im Moment nur Masse und die wird anscheinend (noch) weltweit gekauft.

Und so können wir als langjährige Teetrinker nur zusehen, wie eine Region ihre ehemals berühmten und besten Produkte nach und nach herunterwirtschaftet.

Wir als Teehändler bleiben weiterhin am Ball, sobald ein guter Darjeeling angeboten wird.
Was die ersten Tees des Jahres angeht, werden wir uns heuer auf Nepal konzentrieren. Dort ist die Teewelt noch in Ordnung. Die ersten First-Flush-Sorten kommen erst im Mai, da höher gelegen. Sobald wir fündig werden, erfahren Sie es hier.

_________________________________________________
 

11. März 2019  NEU    Bio-Darjeeling

darjeeling_sup_blend_101_200x200

Darjeeling bio FTGFOP1 superior blend ist eine angenehm milde Mischung aus verschiedenen hochwertigen first flush Darjeelings

_________________________________________________
 

13. Feb. 2019  NEU    4 interessante Teesorten

108blend_neu                   111                    griech_Bergtee                   nepal_bio

 Darjeeling bio                      Darjeeling bio                       Griechischer                          Nepal bio
blend first flush                     second flush                         Bergtee bio                        Schwarztee
        108                               Ambootia 111                     sideritis scardica                     Guranse

_________________________________________________
 

14.10.2018   Sikkims komplette Landwirtschaft ausschließlich biologisch

Der kleine Bundesstaat Sikkim im Norden Indiens, am Rand des Himalaya, macht es vor: Die gesamte Landwirtschaft des Landes ist biologisch - und es funktioniert sehr gut. Probieren Sie eine Tasse unseres milden Bio-Schwarztee aus Sikkim und sehen Sie sich den sehr informativen Beitrag in der ZDF-Mediathek an: Doku - planet e. "Die Öko-Rebellen vom Himalaya"

                 sikkim-Temi_tea_garden

 

 

 

_________________________________________________
 

04.10.2018   Wie wird eigentlich schwarzer / grüner Tee geerntet und produziert
               bis er so aussieht wie in den Teetüten die wir verschicken?

Wir haben alle Schritte in einer pdf-Datei zusammengefasst, die Sie hier herunterladen können (4 Seiten).

_________________________________________________
 

10.09.2018  NEU    4 interessante Teesorten

rumkugeln_im_schnee                   funny_flamingo                   china_misty_gruen_bio                  vietnam_bio_schwarztee                 

  Rotbusch                            Früchtetee                           Grüntee bio                      Schwarztee bio
  Rumkugeln                         Funny                                   China                               Vietnam
  im Schnee                          Flamingo                              Misty Green                     OP Golden Tippy

_________________________________________________

 

23.07.2018  NEU    3 vielversprechende Teesorten

darjeeling_bio_first_flush_risheehat                   japan_bancha_bio_153                    rooibos_orient_nacht_216

Darjeeling first flush                Japan bio                              Rotbusch
bio SFTGFOP1                        Bancha                             Orientalische
2018  Risheehat                                                                     Nacht

_________________________________________________


23.05.2018  NEU  Schwarztee Darjeeling bio second flush FTGFOP1 Ambootia

darjeeling_second_flush_ambootia_106  

Endlich wieder ein excellenter Darjeeling aus der 2. Pflückung, d.h. hocharomatisch, vollmundig und weich, mit feinem Charakter, leuchtend-bernsteinfarbene Tasse.

_________________________________________________
 

16.04.2018  Darjeeling bio first flush FTGFOP1 Nagri Dj3 Flugtee 2018 eingetroffen

flugtee_2018   P1070792

In kleinen 5-Kilo-Kisten verpackt ist er am Freitag, den 13. April eingetroffen. Uns strömt der wunderbar frische Duft von kühlen Berghängen am Rand des Himalaya entgegen. Sein Geschmack ist intensiv, typisch blumig, mild, die Tasse hell, champagnerfarben.

Warum wird er Flugtee genannt?
Traditionell werden die allerersten, hochwertigen Pflückungen aus der Anbauregion Darjeeling, am Fuße des Himalaya-Gebirges unmittelbar nach der Produktion zum Empfänger geflogen. Diese sogenannten, allerersten "first flush"-Tees sind besonders gesucht, weil sie geschmacklich sehr mild sind, das gewisse blumige Flavour besitzen und optisch in der Tasse hell wie Champagner aussehen.
Die Idee des "Flugtees" stammt aus den 60er Jahren und ist heute, mit dem Ausbau des Luftfracht-Transportwesens, keine logistische Herausforderung mehr. 6 Wochen nach dem Pflücken landet (im wahrsten Sinne des Wortes) der fertige Tee bei uns.

_________________________________________________

 

12.04.2018  Grüntee Gunpowder jetzt stärker gerollt, d.h. kleinere Kügelchen

Nachdem unser bio-Gunpowder jahrelang praktisch ein "half-gunpowder" war, also der Rollvorgang nicht so lange dauerte und deshalb die Kugeln zum Teil offen blieben und größer waren, haben wir nun einen neuen Lieferanten gefunden, der die Kügelchen stärker rollt. Die Optik ist wie ein Pinhead-Gunpowder (Stecknadel-Gunpowder), weil die Kugeln so aussehen. Auch macht er nun seinem Namen - Gunpowder = Schießpulver - wieder alle Ehre.
Der Geschmack ist kräftig, mild-herb bei hohem Koffeingehalt. Grüntee bio Gunpowder

_________________________________________________

 

12.04.2018  Earl Grey Superior mit weniger Bergamott-Anteil

Eine kleine Veränderung der Zusammensetzung des Bergamott-Aromas durch den Produzenten hatte bewirkt, dass der Bergamottgeschmack bei diesem Tee intensiver als früher war. Wir haben nun unsere Rezeptur verändert, den Anteil an Aroma vermindert. So erreichen wir annähernd den Geschmack vor der Änderung. Earl Grey Superior (Tee 190) soll nur einen Hauch Aroma besitzen, während Bio Earl Grey (Tee 189) intensiver nach Bergamott schmeckt. Schwarztee Earl Grey Superior

_________________________________________________

 

15.01.2018  Ein neues Teesieb Dauerfilter aus rostfreiem Edelstahl

Teesieb Dauerfilter Teeblatt    und 6 neue Teesorten - siehe unten

_________________________________________________

 

01.11.2017  Neues Design der Tee-Etiketten
 

neues_etikett_100   neues_etikett_verschluss100

Ab sofort sind alle Teepäckchen mit neuen Etiketten versehen, die noch mehr Informationen enthalten, wie Ziehzeit, Wassertemperatur und Dosierung.
Verschlossen wird der Tee mit neuen, wiederverschließbaren Klarsicht-Etiketten.

_________________________________________________

 

31.10.2017  Kompletter Ausfall der Second-Flush-Ernte in Darjeeling
 

index  IMG-20170810-WA015b

Wegen des Generalstreiks in Darjeeling stand die Teeproduktion im Sommer 2017 3 Monate still. Bei optimalem Wetter wuchsen jedoch die Teebüsche und auch das Unkraut unkontrolliert weiter. Es sieht aus wie in einem großen, verwilderten Garten. Um die Plantagen nach einem Streikende wieder zu kultivieren braucht es mindestens 2 Monate. Das bedeutet: Die Ernte ist praktisch gelaufen, die beliebten, etwas kräftigeren Darjeelings aus 2017 wird es nicht geben. Worum geht es: Die Gorkha-Bewegung möchte für den Bezirk mehr Selbstbestimmung (z.B. Sprache in den Schulen) und Unabhängigkeit von der indischen Regierung. Ein Problem der Zukunft wird auch sein, die vielen Arbeiterinnen, die sich notgedrungen in dieser Zeit andere Jobs suchen mussten, wieder zurück zu gewinnen.

_________________________________________________

 

 

Nachfolgend die neuesten Artikel: